* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Verdienst der BF
     Opposites attract each other

* Letztes Feedback






Wiedergutmachung

--Cat PoV-- Am nächsten Tag sass ich gegenüber von Joel. Das Fotoshooting hatte ich noch vor mir, und wir besprachen gerade noch alle Einzelheiten. Ich versuchte mich wirklich darauf zu konzentrieren, aber andauernd schweiften meine Gedanken zu Zayn ab. Was er wohl gerade machte? Wo war er? Ging es ihm gut? Dachte er vielleicht auch an mich? Oder hatte er doch ein hübsches Mädchen entdeckt? Nein. Er liebt mich! Und wieder rief mich Joel in die Wirklichkeit zurück, indem er sagte: "So Cat, dann musst du übermorgen vor deiner Türe stehen, ich hole dich dann ab." Ich nickte zustimmend: "Super, danke." Ich konnte schon wieder gehen und schlenderte ein wenig in London herum. Mein Weg führte mich zu meinem 'Tanzplatz', jedoch war ich diesmal nur hier um zuzuschauen. Marcus war mir seiner Gruppe wieder hier, und als er mit dem Hut herumging, warf auch ich etwas hinein. Er grinste mich an: "Cat, ich hätte dich fast nicht erkannt in dem Outfit!" Heute hatte ich eine etwas zerfetzte, helle Jeans, ein weisses Print-Shirt, meine Lederjacke und meine Jeffrey Campbell Highheels angezogen. Ich lächelte: "Ja, ich bin heut mal nicht zum Tanzen hier." Er nickte: "Auch mal schön." Er drückte den Hut einem seiner Gruppe in die Hand und ging in die Richtung, in die ich sowieso musste. Wir gingen nebeneinander her und er fragte: "Du wohnst hier?" Ich nickte: "Ja, ich bin in einem Vorort aufgewachsen, aber hergezogen als ich 16 war. Es war einfacher für mich wegen meiner Ausbildung. Die Wohnung gehört eigentlich meinem Bruder, aber solang ich nicht volljährig bin kann ich einfach drin wohnen. Er lebt bei seiner Freundin. Und du kommst aus Amerika?" Er nickte: "Ja, genau. Aber ich arbeite hier, und nebenbei tanze ich." "Als was arbeitest du?" Er grinste: "Versprichst du mir mich nicht auszulachen?" Ich nickte: "Ja, wieso?" "Ich arbeite in einem Laden für Hochzeitskleider und Schuhe." Ich hatte es ihm zwar versprochen, aber ich kam nicht umhin laut loszulachen. Kichernd meinte ich: "Tür mir leid, aber.. Oh Gott, das kann ich mir ja gar nicht vorstellen!" Marcus zuckte mit den Schultern: "Wenn du deinen Freund mal heiratest, darfst du bei mir vorbeischauen." Ich nickte: "Werd ich schon. Das muss ich unbedingt sehen!" Er grinste, und bald schon waren wir bei mir angekommen. Ich sagte: "So, da wären wir." Er umarmte mich kurz: "War lustig mit dir zu reden, Cat. Wir sehn uns." Ich nickte, verabschiedete mich und ging in meine Wohnung. Marcus hatte mich total gut abgelenkt, doch jetzt dachte ich wieder an Zayn. Das war ja krank! Ich beschloss ihn anzurufen, und wartete darauf dass er abnahm. -Zayn POV-- Mein Handy klingelte und ich sah auf das Display. Cat <3. Ich drückte auf den grünen Hörer und meinte: "Babe, hey." "Hey Schatz", als ich die Worte hörte musste ich lächeln. "Gibts einen speziellen Grund dass du anrufst?" "Nein. Ich wollte einfach deine Stimme hören." Ich hörte wie sie sich hinsetzte und fragte: "Bist du daheim?" Sie antwortete: "Ja, und..." Ich legte auf. Dann trat ich aus der Küche hinter das Sofa auf dem sie sass. Sie sah schockiert auf ihr Handy, ich hörte sie murmeln: "Was soll der Scheiss jetzt?" Ich grinste, aber dann schmiss sie ihr Handy gegen die Wand und verschränkte die Arme: "Idiot." Ich musste lachen, und merkte wie sie verschreckt zusammenzuckte und sich umdrehte. Sie rief: "Du verdammter Blödmann! Ich dachte du legst auf weil ich dich nerve?!" Ich sprang über die Lehne des Sofas und setzte mich so neben die: "Babe, du würdest mich nie nerven. Was wär ich für ein Freund wenn ich einfach auflege?" "Hast du doch!" "Aber ich bin ja hier." "Das musst du jetzt wieder gutmachen", schmollte Cat. Ich willigte grinsend ein und küsste sie. Sie legte ihre Arme um meinen Hals und zog mich näher an sich, worauf ich sie bald, ohne den Kuss zu unterbrechen, auf die Länge der Couch ausbreitete und mich über ihr abstützte. Sie zog mir mein Shirt über den Kopf, ich machte es mit ihrem genauso und sie fuhr mir über die Brust zu meiner Hose hinunter. Ich merkte wie sich Zayn Junior regte, und küsste ihren Hals entlang. Sie fummelte an meinem Gürtel herum, den sie nach einigem herumbasteln geöffnet hatte und murmelte dann: "Vielleicht sollten wir ins Schlafzimmer gehen." Ich stimmte zum schob meine Hände unter ihren Hintern und trug sie zu ihrem Bett. Dort liess ich sie fallen und sie zog mich wieder über sich, um mich erneut zu küssen. Meine Hose war beim Laufen schon ein Stück heruntergerutscht, und Cat zog sie jetzt vollständig von meinen Beinen. Lächelnd schob sie eine Hand in meine Boxershorts und fuhr der Länge nach über meinen kleinen Freund. Ich stöhnte auf, riss jetzt förmlich ihren Reissverschluss auf, und gleich darauf lagen wir in Unterwäsche übereinander, die wie auch bald los wurden. Ich küsste sie wieder, und als ich über ihre Brüste fuhr, stöhnte sie in den Kuss hinein, und drückte sich an mich. Sie legte die Beine um meine Hüfte und fuhr über meine glühende Spitze, worauf ich laut aufstöhnte, meine Hände an ihren Po legte und mich tief in ihr versenkte...
23.3.14 12:44
 
Letzte Einträge: Liebe, Vorbereitungen, Der grosse Tag, 9 drunk, 10 Messages


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung