* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Verdienst der BF
     Opposites attract each other

* Letztes Feedback






Wiedersehen

--Cat POV-- Ich legte wieder auf und sank in mein Bett zurück. Kurz darauf war ich auch schon eingeschlafen. Die Tage vergingen schnell in New York, wir machten noch ein paar Aufnahmen im Studio, und wir amüsierten uns gut. Ich merkte wie sehr ich Zayn vermisste, und hibbelte dauernd herum, als wir im Taxi zum Flughafen sassen. Joel gab unsere Sachen auf, ich holte uns zwei Becher Kaffee, und bald wurde unser Flug aufgerufen. Ich verschlief den Flug wieder einmal, und Joel weckte mich als wir ankamen. Zayn würde mich mit den restlichen Jungs am Flughafen abholen, und als ich mein Gepäck hatte, versuchte ich ihn unruhig in der Menge zu erspähen. Joel schlug vor zum Ausgang zu gehen, da er vielleicht dort warten würde, aber ich bemerkte eine grosse Menschentraube, vor allem aus Mädchen, die sich um etwas drängten. Ich vermutete die Jungs dort, drückte Joel das Gepäck in die Hand und bahnte mir einen Weg durch die Mädchen. Ich hörte Zayn sagen: "Tut mir leid, wir müssen weiter." Darauf ertönte enttäuschtes Kreischen. Louis sah mich als erstes: "Zayn, willst du dieses Mädchen hier nicht begrüssen?" Zyan hatte mir den Rücken zugedreht: "Nein, siehst du Cat hier irgendwo?" Ich kicherte und flötete mit hoher Stimme: "Zaayyn, umarme mich doch mal." Er ignorierte mich, was wahrscheinlich daran lag dass ich meine Stimme zu sehr verstellt hatte, und sah weiter in der Menge herum: "Leute, ich seh Joel. Da muss sie sein!" Die anderen grinsten mich breit an, und Louis umarmte mich: "Er ist schon etwas begriffsstutzig, nicht?" Ich lachte leise, hob meinen Finger an die Lippen und pirschte mich an Zayn ran, um mir einem spitzen Schrei auf seinen Rücken zu springen: "Zaayyn!" Er fluchte als er umfiel: "Verdammt, kannst du nicht aufpassen!" Ich lächelte, drückte ihm einen Kuss auf die Backe, Liam sah auf uns runter: "Begrüsst man so seine Freundin?" Zayn schlug sich an den Kopf: "Oh, Cat, sorry. Ich da.." Ich murmelte: "Du solltest dir angewöhnen nicht so viel zu reden." Dann drückte ich meine Lippen auf seine. Natürlich erwiderte er den Kuss. "Mann, Leute! Bleibt das jugendfrei?" Es war Liam der uns packte und zu Joel beförderte, und danach gingen wir alle nach draussen. Wir mussten uns einen Weg durch die Menge bahnen, und ich lief einfach den Jungs hinterher. Ein Mädchen tippte mich an, und ich sah sie fragend an. Darauf sagte sie: "Ihr seid ein tolles Paar. Hör nicht auf das was die anderen Mädchen über euch sagen. Kann ich ein Autogramm haben?" Ich konnte nicht anders als erstaunt zu Fragen: "Von mir?" Sie nickte scheu, und ich nahm den Zettel und das Foto, wo Zayn und ich zusammen abgebildet waren, entgegen, um da meinen Namen drauf zu kritzeln: "Bitte." Sie kreischte auf und fiel mir um den Hals, schrie mir ins Ohr: "Daaanke! Viel Glück euch beiden!" Durch sie wurden die anderen Mädchen auf mich aufmerksam, und so liess plötzlich ein ganzer Haufen von ihnen von den Jungs ab, und attackierte mich mit Bitten um Autogramme und so weiter. Verwirrt wo all die Mädchen jetzt hin waren, drehten sich die Jungs zu uns um, und betrachteten die Szene etwas skeptisch. Ich sah Louis und Liam flüstern, Harry und Zayn ebenfalls, und Niall kam zu mir herüber: "Na, gefällt dir das?" Bevor ich etwas sagen konnte meinte er zu den Mädchen: "Wir müssen jetzt leider gehen. Aber ihr könnt sie später ja mal begrüssen." Und damit zog er mich zur Limousine um mit den anderen Jungs und Joel einzusteigen. Joel wurde heim gebracht, bald stand die Limousine auch vor meiner Tür, und Zayn beschloss noch mit zu kommen. Er nahm mein Gepäck, ich verabschiedete mich von den Jungs, und wir gingen gemeinsam in meine Wohnung. Er liess das Gepäck auf den Boden fallen, ich schloss die Tür, und schon hatte er mich in seine starken Arme gezogen. Ich küsste ihn zärtlich, hatte ihn so vermisst! Ob er mich auch so sehr vermisst hatte wie ich ihn? Es waren doch nur ein paar Tage gewesen! Zayn drängte mich gegen die Wand, und ich fuhr unter sein Shirt. Ich merkte dass er zitterte, berührte jeden Zentimeter seiner Haut. Er presste sich noch mehr gegen mich, wenn das überhaupt noch ging, und ich hauchte: "Ich habe dich so vermisst." Er erwiderte mit rauer Stimme: "Ich dich auch, Babe. Und wie." Er küsste mich wieder, leidenschaftlicher als vorhin, und ich meinte: "Bring mich zum Bett." Ich sah ihn grinsen, aber er packte nur meine Schenkel, ich schlang die Beine um ihn, und kurz darauf waren wir im Schlafzimmer und die Tür fiel zu. Eindeutiges Signal.
23.3.14 12:46
 
Letzte Einträge: Liebe, Vorbereitungen, Der grosse Tag, 9 drunk, 10 Messages


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung