* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Verdienst der BF
     Opposites attract each other

* Letztes Feedback






9 drunk

Justin P.O.V zwischen 1 & 2 Uhr Morgens Evelyn war völlig dicht. Eigentlich hatte ich meinen Plan geändert, sie abfüllen zu wollen, aber es war doch passiert. Und wie ich merkte dass sie dicht war? Naja, sie zog mich zur Seite und gurrte mir in mein Ohr: "Lass uns Spass haben." Das würde ich mir nicht zweimal sagen lassen, normalerweise. Sie lächelte süss und ich strich ihr eine Haarsträhne aus dem Gesicht. Wenn andere Mädchen betrunken waren, lallten sie einfach und schmissen sich mir an den Hals, jedoch schaffte Evelyn es immer noch sexy auszusehen, und dennoch nicht wie ein Flittchen rüberzukommen. Ich zog sie in die Nachtluft und meinte: "Vielleicht solltest du heim und dich ausschlafen. Du scheinst schon einigen intus zu haben." Zum Glück war ich noch nüchtern. Sie setzte einen süssen Schmollmund auf, und ich konnte nicht anders als ihr wie hypnotisiert über die Lippen zu streichen, bevor ich mit meinen darüber strich. Sie presste sie gegen meine und ich schlang meine Arme um ihre Taille, worauf ich sie näher an mich zog. Ich Biss ihr sanft in die Unterlippe, worauf sie kurz aufkeuchte und so für einem kurzen Moment ihren Mund öffnete. Diese Chance nutzte ich um meine Zunge in ihren Mund gleiten zu lassen und dann mit ihrer zu spielen. Nun kam mir aber wieder in den Sinn dass sie betrunken war, und so sehr wollte ich sie nicht ausnutzen. Bei willenlosen Schlampen war es okay, aber sie sollte es auch.. wollen. Ich trennte mich also schweren Herzens von ihren Lippen, woraufhin sie mich kurz fassungslos anstarrte, ich murmelte dann aber: "Lass uns gehen." Evelyn nickte und ohne zu Fragen schnappte ich mir ihre Schlüssel und fuhr zu ihr nach Hause. Dort meinte sie, anscheinend etwas klarer im Hirn; "Die anderen werden wohl schon schlafen, also sei leise." Sollte ich wirklich bei ihr schlafen? Besser für mich, meine Mutter war zuhause, aber bei ihr?! Sie schien meine Gedanken zu lesen, denn sie verdrehte nur die Augen und zog mich in ihr Zimmer. Dort zog sie sich das Kleid aus, woraufhin ich auf ihre makellose Figur starrte. Evelyn schlüpfte unter die Bettdecke und murmelte: "Kommst du jetzt auch ins Bett oder willst du für den Rest deines Lebens da rumstehen?" Ich musste kichern und zog mir mein Shirt über den Kopf und meine schwarzen Supras aus, bevor ich zu ihr unter die Bettdecke schlüpfte und mich an sie kuschelte: "Lass ich mir nicht zweimal sagen, Shawty." Wir lagen und gegenüber und sie verdrehte schmunzelnd die Augen. Ich zuckte mit den Augenbrauen, sie drehte sich um und ich legte den Arm um ihre Taille, um sie näher an mich zu ziehen. Dabei merkte ich erst richtig dass sie nur in Unterwäsche neben mir lag, und ich brummte: "Sei froh dass ich so müde bin dass ich dich jetzt nicht noch durchnehme." Zwar lag es nicht an der Müdigkeit, sondern eher an ihrem wahrscheinlich etwas benebelten Zustand aber das liess ich mir nicht anmerken. Sie seufzte nur und ich schlief dann ein. nächster Morgen Ich wachte durch die Sonnenstrahlen auf, die mir ins Gesicht schienen. Evelyn hatte sich an meine Brust gekuschelt und ich musste automatisch Lächeln. Leider musste ich gehen, obwohl ich sie jetzt nicht zurücklassen wollte. Nicht so. Sie würde denken ich hätte sie nur ausgenutzt, vielleicht würde sie sich gar nicht mehr daran erinnern. Also rüttelte ich sie wach und als sie verschlafen die Augen öffnete murmelte ich: "Evie, ich muss gehen. Schlaf ruhig weiter. Ich schreib dir." Sie nickte müde und rollte sich dann wieder an meiner Brust zusammen. Als würde ich so aufstehen können. Irgendwann hatte ich es geschafft und ging schweren Herzens. Ryan und Chaz warteten..
20.4.14 11:47
 
Letzte Einträge: Liebe, Vorbereitungen, Der grosse Tag, 10 Messages


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung